Drohnen; Die Bedeutung der Anpassung der VLK per 1. August 2014 für den Modellflug


Der rasche zunehmende Betrieb von Drohnen als Foto- oder Videoplattform, auch in bewilligungsfreien Privatbetrieb hat zu Irritationen in der Öffentlichkeit geführt.


Dass beim Betrieb von Drohnen ein nicht unerhebliches Gefährdungspotential, insbesonders beim Überflug von Menschen, besteht, liegt auf der Hand. Das Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL hat aus diesem Grund eine entsprechende Anpassung der Verordnung über Luftfahrzeuge besonderer Kategorien (VLK)  durchgeführt.

In Abstimmung mit dem Bundesamt für Zivilluftfahrt fasst der SMV die am 10. Juli angekündigte Änderung der Verordnung über Luftfahrzeuge besonderer Kategorien (VLK) wie folgt zusammen:

 

·         In der VLK bleiben Drohnen und Modellflugzeuge (500 Gr.- 30 Kg), wie bisher, unter „unbemannte Luftfahrzeuge“ gleichgesetzt. (Art. 1 VLK)

 

·         Für öffentliche Flugveranstaltungen mit ausschliesslich unbemannten Luftfahrzeugen ist, wie bisher, keine Bewilligung des BAZL erforderlich.(Art. 4 VLK)

 

·         Der Betrieb von Modellluftfahrzeugen, darunter fallen gem. Art. 1 VLK auch Drohnen, im Umkreis von weniger als 100 Metern um Menschenansammlungen von mehr als zwei Dutzend Personen im Freien, es sei denn, es handle sich um öffentliche Flugveranstaltungen nach Artikel 4. ist neu verboten. (Art.17 VLK, neuer Buchstabe c.)

Normaler Modellflugbetrieb auf einem Modellflugplatz wird als Flugveranstaltung nach Art. 4 betrachtet und unterliegt der 100 m Regel nicht.

 

·         Ergänzend teilt uns das BAZL dazu am 16.7. auf Anfrage mit, dass eine „Menschenansammlung“ im Sinne der VLK als mindestens zwei Dutzend Personen definiert ist.

Der Wortlaut der Anpassung der VLK

Hier nun noch der bereits in unserer Mitteilung vom 10. Juli angekündigte, genaue Wortlaut der vorgesehenen Änderungen der Verordnung über Luftfahrzeuge besonderer Kategorien (VLK):

Art. 17 Abs. 2 Bst. c

2 Der Betrieb von Modellluftfahrzeugen mit einem Gewicht zwischen 0,5 und 30 kg ist untersagt:

c.     im Umkreis von weniger als 100 Metern um Menschenansammlungen im Freien, es sei denn, es handle sich um öffentliche Flugveranstaltungen nach Artikel 4.

Art. 18 Abs. 1 Bst. b

1 Es können Ausnahmen von den folgenden Einschränkungen bewilligt werden:

b.     von den Einschränkungen nach den Artikeln 15 Buchstabe a, 16 Buchstabe a und 17 Absätze 1 und 2 Buchstabe c: vom BAZL. 

Die entsprechend angepasste Version der VLK wird in Kürze auf der Website des BAZL publiziert:

http://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19940351/index.html

Der SMV bittet eindringlich darum, die für Flugsicherheit verantwortlichen Kameraden in den Regionen und Vereinen über diesen Sachverhalt zu informieren und für die korrekte Umsetzung Mitverantwortung zu übernehmen. Ebenso erinnert SMV an dieser Stelle daran, dass die nachprüfbare Einhaltung gesetzlicher Vorgaben unabdingbare Grundvoraussetzung zur Regulierung eventueller Schäden durch Versicherungen ist.

Zur juristischen Abgrenzung von Drohnen

Dazu teilt uns das BAZL am 16.7. 2014 folgendes mit:

„Es ist richtig, dass das CH-Gesetz den Begriff „Drohne“ noch nicht kennt. Insofern sind Quadrokopter, Helikopter, Flugzeuge ...etc., allesamt unbemannte Luftfahrzeuge, für welche aktuell die Regeln der VLK zur Anwendung kommen.

Das BAZL definiert die Drohne indessen wie folgt:

http://www.bazl.admin.ch/dienstleistungen/02658/index.html?lang=de

Fazit: jedes unbemannte Luftfahrzeug kann eine Drohne sein. Sofern der Zweck des Fluges nicht mehr primär dem Fliegen an sich dient, sondern primär Fotos, Filme oder Daten gewonnen werden sollen, dürfte es sich um eine Drohne handeln. Ein Modellflugzeug mit einer Kamera (um nachträglich den Flug aus der Vogelperspektive nachverfolgen zu können) muss also nicht zwangsläufig eine Drohne sein. Es kommt auf den Hauptzweck an.

Das BAZL wird zu gegebener Zeit wohl eine spezifische Verordnung für Drohneneinsätze erarbeiten. Das BAZL beteiligt sich bezüglich aller Fragen um Definitionen, Anforderungen etc. an einer internationalen Arbeitsgruppe (JARUS), welche für die Normierung innerhalb der EU federführend ist.

Der typische Modellflug wird voraussichtlich nicht berührt werden.“

 



Alle News

Jahr  
One small step with model aviation

Donnerstag, 13. Juni 2019

Nicht nur für Neil Armstrong begann die Karriere mit dem Modellflug. Der aktuelle Bericht in der Zeitschrift MODELAVIATON ist durchaus lesenswert und zeigt einmal mehr welche Bedeutung der Modellflug für die Luftfahrt hat.

CIAM Flyer 2-2019

Mittwoch, 29. Mai 2019

Thema des neuen CIAM Flyer: Four steps to the Junior World Championships

Freiburger Nachrichten: Bericht über die Fribourg's Trophy 2019, Worldcup F3J und Eurotour

Mittwoch, 29. Mai 2019

Am Wochenende fand in Pierrafor­tscha ein Weltcup-Wettkampf im Modellflugsport statt. 60 Teilnehmer aus der Schweiz und Europa waren auf der Suche nach der perfekten Thermik für ihre Modell­segel­flieger.

Modèle Air Club Val-de-Travers wird Mitglied im Schweizerischen Modellflugverband.

Montag, 27. Mai 2019

Ein ganz herzliches Willkommen in der Region AéRo, dem Schweizerischen Modellflugverband und dem Aero Club. Wir alle freuen uns sehr über die dazugewonnenen Kameraden!

Informatik Lernende der EMVs Oberwallis lassen die Flugzeuge auf den Karten erscheinen

Samstag, 18. Mai 2019

Visp | Lernende der EMVs Oberwallis ermöglichen es, Luftfahrzeuge im Wallis besser im Open Glider Network, darzustellen

Bericht MG Freiburg

Mittwoch, 15. Mai 2019

Das Fernsehen RTS Couleurs Locales hat über die MG Freiburg berichtet.

2. World Cup Sieg von Sandro Matti in Belgien!

Montag, 13. Mai 2019

Am Wochenende vom 11. / 12.05.2019 konnte Sandro Matti seinen zweiten Sieg an einem F3A-World-Cup Wettbewerb feiern; diesmal in Belgien trotz hochkarätigem Teilnehmerfeld.

Freiflug Schnuppertag

Donnerstag, 2. Mai 2019

Interessiert, den Freiflug näher kennenzulernen und selber auszuprobieren? Wir erklären dir gerne, wie der Freiflug funktioniert.

DREILÄNDERTREFFEN MODELLFLUGVERBÄNDE DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH, SCHWEIZ

Montag, 29. April 2019

Am 29.04.2019 trafen sich die Modellflugverbände aus Deutschland, Österreich, Schweiz zu einem Dreiländertreffen, um die neue EU-Gesetzgebung für unbemannte Flugzeuge (die auch Modellflugzeuge umfasst) und deren Umsetzung in unseren drei Ländern zu diskutieren.

Schweizermeisterschaft F1E vom 6. April 2019 Himmelberg, Deutschland

Sonntag, 14. April 2019

Wie in den letzten Jahren haben wir diese Meisterschaft in Deutschland durchgeführt. Bei uns gibt es immer weniger Fluggelände, aber auch Vereine die sich für die Durchführung zur Verfügung stellen, sind rar.

SMV Delegiertenversammlung 2019

Mittwoch, 3. April 2019

Am 30. März wurde die 5. Delegiertenversammlung des Schweizerischen Modellflugverbandes abgehalten. Vertreter aus allen Regionen folgten der Einladung in das Bildungszentrum 21 nach Basel.

F3P Weltmeisterschaft Heraklion

Mittwoch, 27. März 2019

Indoor Kunstflug Weltmeisterschaft der Kategorien F3P und F3P-AFM in Heraklion Griechenland. Das Scheizer Team vertreten durch die Piloten: Sandro Veronelli, Sylvain Pasini und Philipp Schürmann; die Helfer Mario Veronelli, Corinne Studer und Ruedi Gallati (TM)

Verhaltenskodex zum Modell- und Gleitschirmfliegen auf dem Monte Lema

Mittwoch, 13. März 2019

Am aktuellen Beispiel des Monte Lema (Ticino) haben sich während den Wintermonaten die Interessenvertreter des Modellflugverbandes SMV und des Hängegleiterverbandes SHV den Themen Verhalten am Boden und in der Luft, Sicherheit sowie Rücksicht auf andere Benutzer des Geländes und des Luftraumes angenommen.

1. Modellflug Nachwuchsförderer Treffen

Sonntag, 10. März 2019

Nachwuchsförderung ist ein wichtiges Thema auf allen Ebenen. Einerseits liegt es im Interesse jedes Vereins neue junge und ältere Mitglieder zu finden, zu integrieren und so die Vereinszukunft zu sichern. Andererseits bietet diese Arbeit auch eine exzellente Gelegenheit uns der Öffentlichkeit zu präsentieren und den Rückhalt bei Bevölkerung und Behörden zu stärken.

Versand AeCS-Jahresrechnungen und FAI-Sportlizenzen 2019

Mittwoch, 6. März 2019

In diesen Tagen werden allen AeCS/SMV-Mitgliedern die Jahresrechnung 2019 und wo bereits aus dem Vorjahr vorhanden oder vorbestellt, die FAI-Sportlizenzen zugestellt. Mit der neuen Mitgliederverwaltungssoftware des AeCS kommen die Rechnungen und Membercards bzw. die internationalen FAI-Sportlizenzen in ganz leicht angepasster Form zu seinen Mitgliedern.

Neue EU Regeln für den Betrieb unbemannter Flugzeuge

Freitag, 1. März 2019

Am Donnerstag, den 28. Februar, hat die EU neue EU-weite Regeln für den Betrieb unbemannter Flugzeuge verabschiedet. Obwohl der Schwerpunkt der Regeln auf so genannten "Drohnen" liegt, gelten sie auch für den gesamten Modellflugbetrieb mit Ausnahme des Indoor-Fliegens.

CIAM Flyer 1-2019

Montag, 25. Februar 2019

Thema des neuen CIAM Flyer: VTOL Model Aicraft - a New Class?

Neues F5 Nationalmannschafts-Selektionsreglement

Freitag, 8. Februar 2019

Das neue F5 Nationalmannschafts-Selektionsreglement ist online.

Jahresbericht 2018 des SMV Präsidenten

Sonntag, 3. Februar 2019

Der Jahresbericht 2018 des SMV kommt in veränderter Form daher. Der Fokus unserer Verbandsberichterstattung verschiebt sich seit einiger Zeit in Richtung „aktueller und lebendiger“, also mehr auf das Modellflugsport, die SMV-Website, und weitere Onlinemedien.

Reglementsänderungen 2019 für die Segelflugklassen F3J und F3F

Samstag, 12. Januar 2019

Für die beliebten Segelflugkategorien F3J (Hochstart) und F3F (Hangracing) hat die Fachkommission F3 Segelflug die neuen FAI Reglemente auf Deutsch übersetzt. Finde hier die relevanten Änderungen.