Modell-Kunstflug

Felix Zünd, Leiter Fachkommission F3 KunstflugIn dieser Kommission sind viele funkferngesteuerte Flugmodell - Kategorien vereinigt, welche mit Elektro- oder Verbrennungsmotor(en) angetrieben werden, ausser dem Segel - Kunstflug.

Die Helikopter werden durch eigene Fachkommissionen betreut.

Alle diese nachfolgenden Kategorien haben etwas gemeinsam, nämlich, bei Wettbewerben werden diese Sparten von Punkterichtern bewertet.

  • F3 A Motorkunstflug – Modelle
  • F3 M / IMAC Grossmodell Motorkunstflug
  • F3 P Indoor – Modelle
  • RCS-Akro Segelkunstflug – Modelle

Die Fachkommission F 3 ist bestrebt, den interessierten Piloten, welche sich mit Geichgesinnten an Wettbewerben messen wollen, verschiedene Meisterschaften anzubieten. Gleichzeitig werden auch die Modellflugvereine, sowie die „Plausch- und Hobbypiloten" durch die Fako unterstütztmit Informationen und Publikationen aus der Kommission.

Nachfolgend eine Aufsplittung der einzelnen Kategorien:

F3A Motorkunstflug - Modelle

In dieser wohl bekanntesten Kunstflug-Kategorie mit Motor-getriebenen Modellen wird seit den Anfängen des ferngesteuerten Modellflugs Kunstflug mit hoher Präzision geflogen.

Die maximalen Dimensionen der Modelle und das maximale Gewicht sind genau definiert. Ebenso ist der Flugraum, in der die Figuren ausgeführt werden können, in allen Dimensionen begrenzt. Die Flugprogramme werden aus einem bekannten Figurenkatalog zusammengesetzt und sind somit für alle Teilnehmenden bezüglich ihrer Ausführung und Platzierung klar definiert. Um auch weniger geübten und vor allem jungen Piloten die Teilnahme an den Wettbewerben möglich zu machen, gibt es für Einsteiger Programme mit einfachen Figurenfolgen. Mit zunehmender Erfahrung kann hindernisfrei auf anspruchsvollere Figurenprogramme gewechselt werden. Die Programme werden an den Wettbewerben von Punktrichtern bewertet. Wichtige Kriterien für die Bewertung sind ist die Präzision und die Platzierung der ausgeführten Figuren.

Schweizweit werden jährlich mehrere Wettbewerbe, die im SMV-Veranstaltungskalender frühzeitig publiziert werden, an verschiedenen Orten durchgeführt. Der/die Schweizermeister/in wird im Rahmen der 2-teiligen Swissliga-Wettbewerbe ermittelt. Zudem werden die Ergebnisse von der Fachkommission F3 Kunstflug zur jährlichen Bestimmung der Nationalmannschaft für das Folgejahr herangezogen.

IMAC Grossmodell Motorkunstflug

Diese Grossmodell-Kunstflugklasse hat sich als weltweiter Standard für den Grossmodell-Motorkunstflug durchgesetzt. Das IMAC Wettbewerbsprogramm basiert auf dynamischem Kunstflug, gegliedert in das bekannte und das unbekannte Programm, vergleichbar mit F3A. Die Programme sind in 5 Schwierigkeits-Klassen gegliedert, sodass neben absoluten Top-Cracks (Unlimited-Class) auch weniger geübte Piloten (Advanced-, Intermediate-, Sportsman-Class) bis zu Einsteigern (Basic-Class) an den Wettbewerben teilnehmen können. An den Wettbewerben kann jeweils zusätzlich ein klassenübergreifender Freestyle-Wettbewerb durchgeführt werden.

Die IMAC-Programme werden in aller Regel mit 3m-Kunstflugzeugen (Motorisierung 150-220ccm) geflogen, in der Basic-Class kann auch mit wesentlich einfacheren Flugzeugen geflogen werden. Die Freestyle-Klasse wird in aller Regel mit 2.60m-Kunstflugzeugen (Motorisierung 100-140ccm) geflogen. Die Kunstflugprogramme samt dem Regelbuch sowie jegliche Informationen und Tipps finden sich auf www.mini-iac.org (international) und auf www.mini-iac.ch (national).

F3P Indoor - Modelle

Die Indoor-Szene hat sich nach ihrem anfänglichen Boom konsolidiert und eine grosse Entwicklung hinter sich gebracht. Die anfänglichen Depron-Modelle wurden durch Highend-Carbon-Modelle erstzt, welche auf Wettbewerbs-Ebene fast ausschliesslich mit gegenläufigen Doppelpropeller-Antrieben geflogen werden. Die Präzision, Leichtigkeit und Eleganz der Modelle in der Halle ist bestechend. Speziell attrqaktiv ist auch die Klasse - Aerbatics for Music. Hier ist Action und Präszion angesagt - ein grosser Spass auch für die Wettbewerbs-Zuschauer. Es gibt Wettbewerbe auf verschiendenen Stufen, so dass auch der ambitionierte Fortgeschrittene Pilot Wettbewerbs-Luft schnuppern kann und sich mit den Experten austauschen kann. Mitmachen lohnt sich auf jeden Fall.

Weitere Informationen finden Sie auf der Indoor Modellflug-Seite des SMV: https://indoor.modellflug.ch

RCS-Akro Segelkunstflug - Modelle

Seit einigen Jahren hat sich eine kleine Anzahl Anhänger dieser Modellflug - Kategorie zusammen gefunden unter der Bezeichnung „Swiss Acro Connection". Diese Schar führt in der Schweiz eigene Wettbewerbe durch und sie besuchen auch im Ausland solche Anlässe im Rahmen der „Euro - Tour". Im Laufe der Jahre hat sich eine homogene Gruppierung dieser Sparte etabliert, welche mit Unterstützung unserer Fako fast selbstständig funktioniert.


Dokumente aus diesem Bereich


F3A Reglemente
F3P Reglemente
RCS-Akro Reglemente