Rehkitzrettung mit Drohnen


Einladung zur Informationsveranstaltung Hinterhomburg bei Homburg/TG


Jedes Jahr werden in der Schweiz durchschnittlich 1‘500 Rehkitze vermäht. Dazu kommen zahlreiche Füchse, Feldhasen und
Katzen. Die Dunkelziffer ist hoch. Problematisch ist nicht nur der Tod dieser Tiere, sondern auch der Umstand, dass Tierkadaver
ins Futter von Schafen und Kühen geraten können. Deshalb versuchen seit Jahrzehnten Landwirte und Jäger gemeinsam, Wildtiere
vor dem Mähtod zu retten.

Bis vor kurzem kamen vor allem konventionelle Hilfsmittel zum Einsatz, wie das Verblenden von Wiesen mit Fahnen oder der
Einsatz von optischen und olfaktorischen Mitteln. Seit ein paar Jahren werden Drohnen mit Wärmebildkameras sehr erfolgreich
eingesetzt. Die Wahrscheinlichkeit, ein Tier in einer Heuwiese zu finden, beträgt damit bei richtigem Einsatz gegen 100%. Nun
gilt es, diese Hightech Geräte unter Landwirten, Drohnenpiloten und Jägern bekannt zu machen und deren Einsatz deutlich zu
verbreitern.

Der Anlass ist, inkl. Mittagessen und Getränke, kostenlos (Kollekte zur Deckung der Unkosten).
Anmeldung bis Mittwoch, 20. Juni 2018 wsb.pvfkitz.ch

Rehkitzrettung Schweiz
Martin Ebner, Jäger / Martin Baumgartner, Drohnenpilot / Konstantin Fuchs, Drohnenpilot

Alle News

Jahr  


Neues F5 Nationalmannschafts-Selektionsreglement


Freitag, 8. Februar 2019
Das neue F5 Nationalmannschafts-Selektionsreglement ist online.

Jahresbericht 2018 des SMV Präsidenten


Sonntag, 3. Februar 2019
Der Jahresbericht 2018 des SMV kommt in veränderter Form daher. Der Fokus unserer Verbandsberichterstattung verschiebt sich seit einiger Zeit in Richtung „aktueller und lebendiger“, also mehr auf das Modellflugsport, die SMV-Website, und weitere Onlinemedien.

Reglementsänderungen 2019 für die Segelflugklassen F3J und F3F


Samstag, 12. Januar 2019
Für die beliebten Segelflugkategorien F3J (Hochstart) und F3F (Hangracing) hat die Fachkommission F3 Segelflug die neuen FAI Reglemente auf Deutsch übersetzt. Finde hier die relevanten Änderungen.