Saisonstart Heli Kunstflug F3C-FAI 2018


Am 14. April 2018 startete der Swiss-Cup die F3C Saison 2018 mit dem Trainingstag, eine Woche später trafen sich am gleichen Ort die FAI-Piloten zum Elitetraining.


Wir durften widerum das Fluggelände der Flugbox AG in Willisau LU benutzen. 7 Piloten trafen sich zum ersten lockeren «F3C-Stelldichein». Hans Emmenegger aus der FAKO F3-Heli war vor Ort mit seinem neuesten F3C-Video-Analyse-Gerät für das exakte Figurenfliegen. Diese Einrichtung ermöglicht es dem Piloten sein Flugprogramm durch eine Kamera mit Vorgabematrize via einer transparenten Vorlage, aufzuzeichnen und anschliessend auf einem PC mit Bildschirm zu analysieren. Der Einsatz dieser Videoanlage gab an diesem Tag viel Gesprächs- Lern. und Diskussionsstoff für die Teilnehmer und interessierten Besucher.
Eine Woche später trafen sich die F3C-FAI Piloten, bestehend aus der Nationalmannschaft sowie weiteren, interessierter und aufstrebender FAI-Piloten. Aus der FAKO F3-Heli nutzte ich in meiner Funktion als Chef der Punktrichter die Gelegenheit am Freitagabend, über den aktuellen Stand der gültigen Figurenprogramme F3C-FAI, dem Swiss-Cup sowie dem geplanten Figuren-programm für den Flugbox-Cup 2018 zu informieren. Die FAI-Programme haben in zwei Punkten geändert, im P-Programm wurde die Figur 2, Cup, auf zwei 180 Grad Pirouetten im Überflugteil reduziert. Für die Autorotation wurde das früher bekannte Wertungsschema wieder «hervorgenommen», das von uns eingeführte «Zielscheibenschema» fand in der CIAM keine Gnade! Im Swiss-Cup haben wir die Figur 9b ersetzt, die Details mit Figurenskizzen kann in den jeweiligen Beschrieben nachgelesen und auf der SMV - oder via F3C-Home-Page runter geladen werden. Hans Emmenegger erklärte sein F3C-Video-Analyse-Gerät, das er über den Winter 2017/18 weiterentwickelt, getestet und perfektioniert hatte. Er erläuterte, was jetzt das Ziel und der Einsatz der Anlage am Samstag beim Elitetraining zur Schulung der Piloten und Punktrichter sein soll, nämlich:

  • Aufnahme der Schwebefiguren mit transparenter Vorlagescheibe «Schweben» und einer Autorotation, welche Aufschluss über die Einflughöhe bei der 5m Markierungsfahne ergeben soll.
  • Umstellen der transparenten Vorlagescheibe auf «Flugfiguren» und Flug fertig aufzeichnen.
  • Die Punktrichter (PuRi) markieren auf Ihren Figuren-Vorlagen die Fehler und im Anschluss wird gemeinsam der Vergleich mit der Videoanalyse gemacht.

Mit dem Nachtessen und den obligaten Diskussionen und F3C Storys liessen wir den Abend im Hotel Mohren in Willisau LU ausklingen.
Am Samstag starteten wir ab 09:00 Uhr mit dem Elitetraining, nachdem Hans die F3C-Video-Analyse-Anlage auf dem Feld aufgebaut und eingemessen hatte. Insgesamt nahmen auch an diesem Trainingstag 7 Piloten teil, wir waren 4 PuRi, die sich der Bewertung widmeten und dann gespannt die aufgezeichneten Videos verfolgten, die uns gute Hinweise bezüglich der Fehlererkennung lieferten. Damit wurde uns vieles in den einzelnen Figuren bestätigt, dass man bisher nie so eindrücklich nachvollziehen konnte. Es wurden viele Flüge analysiert und diskutiert und zwar für beide Programme P und F. Damit konnten für beide Seiten, Piloten und Punktrichter Erkenntnisse, Sicherheit und für uns PuRi die Bestätigung der Wertungen gewonnen werden. Eindrücklich kamen die Unterschiede und Abweichungen der einzelnen Sitzpositionen der PuRi zum Ausdruck und bestätigt den Wertungsgrundsatz von 5 PuRi mit den beiden Streichern für homogene, sprich ausgeglichene Resultate.
Ein grosser Dank gilt unserem FAKO Mitglied Hans Emmenegger für die tolle und wertvolle Videaoanalyse, die er mit grossem Aufwand und Herzblut sowie seiner langjährigen Erfahrung im Modellhelikopterbereich entwickelt und verfeinert hat. Die Idee dazu hat er 2017 in der F3C School im Tessin erhalten, aufgenommen und professionalisiert. Dieser Anlass steht noch bevor und ist für das Wochenende vom 12./13. Mai 2018 geplant.
Also, wir haben uns mit diesen beiden Wochenenden schön «fit for F3C» getrimmt und freuen uns auf eine spannende Saison 2018, die leider keinen internationalen Höhepunkt enthält. Es gibt keine EM, 2019 wird es mit den gleichen Figurenprogrammen weiter gehen, auch da fehlt noch ein Veranstalter der WM.

Walter Heller, FAKO F3-Heli

Fotos: Elite Trainingstag 2017 in Willisau


An einem sommerlich warmen Frühlingstag traf sich die CH-Elite der F3C Helikopter-Kategorie in Willisau. Danke an Reto Marbach, der uns freundlicherweise sein Fluggelände dafür zur Verfügung stellte. Und natürlich auch grossen Dank an Cheftrainer Hans Emmenegger, der mit seiner neu konzipierten Visiereinrichtung einen Flug nach dem anderen aufnahm und Punktrichtern wie Piloten erklärte, wo der Hase im Pfeffer liegt :-)

















































































































































































Toutes les news

Année  


Schweizermeisterschaft F1E vom 6. April 2019 Himmelberg, Deutschland


dimanche 14 avril 2019
Wie in den letzten Jahren haben wir diese Meisterschaft in Deutschland durchgeführt. Bei uns gibt es immer weniger Fluggelände, aber auch Vereine die sich für die Durchführung zur Verfügung stellen, sind rar.

FSAM Assemblée des délégués 2019


mercredi 3 avril 2019
Le 30 mars 2019 s'est tenue la 5ème Assemblée des Délégués de la Fédération Suisse d'Aéromodélisme. Des représentants de toutes les régions ont répondu à l''invitation de se rendre au centre de formation 21 à Bâle.

Championnats du Monde F3P à Héraklion


mercredi 27 mars 2019
Championnats du Monde de voltige indoor pour les catégories F3P et F3P-AFM à Héraklion Grèce. L'équipe Suisse est composée des pilotes: Sandro Veronelli, Sylvain Pasini et Philipp Schürmann; des aides: Mario Veronelli, Corinne Studer et Ruedi Gallati (TM)

Codex de comportement pour les pilotes d'aéromodèles et de parapentes au Monte Lema


mercredi 13 mars 2019
Le Monte Lema (Tessin) illustre bien la manière dont les représentants des intérêts de la Fédération Suisse d'Aéromodélisme FSAM et de la Fédération Suisse de Vol Libre FSVL ont abordé pendant les mois d'hiver les thèmes du comportement au sol et en l'air, de la sécurité et des égards à avoir envers les autres utilisateurs du terrain et de l'espace aérien.

1ère rencontre de la promotion de la relève en aéromodélisme


dimanche 10 mars 2019
La promotion de la relève est un thème important à tous les niveaux. D'une part, il est dans l'intérêt de tous les clubs de trouver des nouveaux membres jeunes et moins jeunes, de les intégrer et ainsi d'assurer l'avenir du groupement. D'autre part ce travail offre également une excellente occasion de nous présenter au public et de renforcer le soutien de la population et des autorités.

Envoi des cotisations annuelles de l'AéCS et des licences sportives FAI 2019


mercredi 6 mars 2019
Ces jours-ci, tous les membres de l'AéCS/FSAM recevront leurs cotisations annuelles 2019 ainsi que leur licence sportive FAI, si déjà existante l’année dernière ou précommandée. Avec le nouveau logiciel pour la gestion des membres de l’AéCS, les factures et les Membercards ou les licences sportives internationales FAI ont été envoyées à ses quelque 23’000 membres sous une forme légèrement adaptée.

Nouvelles règles de l’UE pour l’exploitation d’aéronefs sans occupants


vendredi 1 mars 2019
Jeudi 28 février, l’UE a adopté de nouvelles règles européennes applicables à l’exploitation d’aéronefs sans occupants. Bien que l’accent soit mis sur les «drones», les règles s’appliquent également à l’ensemble de l’aéromodélisme, à l’exception du vol en salle.

CIAM Flyer 1-2019


lundi 25 février 2019
Thème du nouveau CIAM Flyer: VTOL Model Aicraft - a New Class?

Nouveau règlement pour la sélection des équipes nationales F5


vendredi 8 février 2019
Le nouveau règlement pour la sélection des équipes nationales F5 est en ligne.

Rapport annuel 2018 du président de la FSAM


dimanche 3 février 2019
Le rapport annuel 2018 de la FSAM se présente ainsi sous une forme modifiée. Depuis un certain temps déjà, les reportages de notre fédération se focalisent sur «plus à jour et plus vivant», c’est-à-dire davantage sur la revue «modellflugsport», le site Web de la FSAM et d’autres médias en ligne.

Modifications du règlement 2019 pour les catégories de vol à voile F3J et F3F


samedi 12 janvier 2019
La Commission technique F3 Vol à voile a traduit les nouveaux règlements FAI relatifs aux très populaires catégories F3J (durée et précision) et F3F (vol de pente) en allemand. Vous trouverez ci-après les modifications principales.