Erfolgreicher Abschluss der Segler Wettbewerbe


Traditionsgemäss wird die F3F Schweizermeisterschaften (Hangracing) auf den Oktober gelegt um den oft starken Thermikeinflüssen in den Bergen etwas zu minimieren.


Auch an diesen Samstag 21. Okt. ist uns da Glück wieder, kurz vor dem Wintereinbruch in der selben Nacht, hold geblieben und das Wetter und vor allem der unerlässliche Wind hat mitgespielt.
Kurzfristig musste der Austragungsort vom geplanten Hahnenmoos auf Hauta Chia in die Freiburgerbergen verlegt werden. Dieser Hangrücken auf 1580m ist bei Südwestwind deutlich besser geeignet als das Hahenmoos, ist aber für die meisten Teilnehmer mit einer weiten Anfahrt verbunden.
Die Wettervorhersage versprach ausgezeichnete Windverhältnisse mit 6-10m/s Südwestwind. (reglementarisch erforderlich ist 3 m/s)
Bei Startbeginn um 10.00 waren die Bedingungen knapp erfüllt aber Zeiten unter 60sec waren kaum möglich; ab Runde 2 um die Mittagszeit schlief der Wind immer mehr ein und es kam zu vielen Startwiederholungen. Wir befürchteten schon die 4 Runden nicht zu erreichen, die für das Werten des Wettbewerbes nötig sind.
So um 13.30 erinnerte sich der Wettergott an die Prognose und der Wind frischte plötzlich auf und mit ca. 7-8m/s war ein flottes Fliegen möglich. Nun purzelten auch die Zeiten; in der Runde 3 gelang Res Böhlen ein Superlauf mit 45.5 sec, der nur in Runde 6 mit 45 und Runde 7 mit 42,7sec von Markus Meissner getoppt wurde.
Mit etwas Überzeit gelang es tatsächlich 7 Runden zu fliegen und wie schon fast traditionsgemäss gewann Markus Meissner (MG Schaffhausen), Bildmitte, die SM. Etwas überraschend gelang es dem F5B- Spezialisten Thomas Wäckelin (MG Rapperswil-Jona) links im Bild vor Martin Ulrich (F3F SWISS PILOTS) die Silbermedaille zu holen.

Mit wieder 20 Teilnehmern erfreut sich der F3F Wettbewerb bei den Seglerpioten einer recht grossen Beliebtheit.
Auch die F3F-Nationalmannschaft für die WM 2018 auf Rügen ist nun bestimmt. Selektioniert sind Markus Meissner, Andreas Böhlen (MG Langenthal) und Stefan Bertschi (F3F SWISS PILOTS). Als bewährter Teamleiter wird sich wiederum Martin Ulrich zur Verfügung stellen.

Ruedi Schaub, FAKO F3 Segelflug

Fotos: F3F SM 2017










Alle News

Jahr  


Groundflarm Test mit der Modellfluggruppe Basilisk


Donnerstag, 18. Januar 2018
Ein interessanter Bericht über Groundflarm für einmal aus der Perspektive der Manntragenden.

Noch heute anmelden: SMV AUSBILDUNGSANLASS: Verantwortung im Vorstand


Samstag, 13. Januar 2018
Dieser Ausbildungsanlass richtet sich an Vereinsvorstände sowie jedes interessierte SMV Mitglied.

Unterstütze die F3J Nationalmannschaft und gewinne!


Dienstag, 2. Januar 2018
Sichere Dir ein Los für die F3J Tombola und damit die Chance auf einen tollen Preis!