F3B-Weltmeisterschaft - Laufende Berichterstattung


Die F3B Nationalmannschaft berichtet über die F3B WM 2017


Tagesbericht vom Freitag den 11.8.2017

 

Wie die vordere Nacht Gewitter mit Starkregen. Auf dem Flugfeld diverse Schäden wegen Windböen. Temperaturen gleich hoch wie Gestern stark bewölkt und schwül.

Wir fangen an mit Speed des 7. Durchgangs:

Um 08.00 kommt Klaus leider als erster zum Speed (kalte Luft)

Speedzeiten:

Klaus 17.13
Hansruedi 16.87
Res 15.52

Rangliste nach Durchgang 7:

Res 3. Rang
Hansruedi 12. Rang
Klaus 17. Rang

Nationenwertung: Unverändert
1. Deutschland
2. Österreich
3. Schweiz

 

Nun kommt die 8. entscheidende Runde der WM!
Angefangen wird wieder mit Dauerflug.

Res 10.00/100 gleich 1000 Punkte
Hansruedi 10.00/95 gleich 995 Punkte
Klaus 10.01/100 gleich 998 Punkte (eine Sekunde zu spät gelandet!)

 

Strecke:

Res gibt nach 2 mal Verwender 2 Strecken ab gegen Martin Herrig
Hansruedi gibt ebenfalls 2 Strecken ab
Klaus verliert 3 Strecken nach einem Missverständnis mit einem Helfer.

Nun wird es eng ganz vorne.

Bernhard Flixeder ist auf Position eins und praktisch nicht mehr einzuholen als kommender Weltmeister.
Andreas Herrig auf Position zwei mit Rückstand von 98 Punkten.
Res auf Position drei mit Rückstand von 33 Punkten.
Johann Krischke (Deutschland) mit Rückstand von 4 Punkten auf Res.

Alles wird nun im Speedflug endschieden!

Zu den Nationen:

Die Schweiz auf Rang drei.
Wenn kein grober Fehler passiert sind wir Gewinner der Bronzemedaille.

Der finale Speed beginnt!

Die Spannung steigt und steigt.
Ich klebe schon wieder an den Kleidern! 29 Grad und Schwül. Ich darf gar nicht mehr hinsehen, habe mir schon gestern beim mittfiebern einen Zahn ausgebissen.

Gestartet wird in umgekehrter Reihenfolge der aktuellen Rangliste (also der Führende kommt zuletzt zu Fliegen)

Klaus erreicht eine Zeit von 16.84 (mässige Luft)
Hansruedi eine Zeit von 17.25 (schlechte Luft)
Res als drittletzter 16.92 (mässige Bedingungen nach langer Pause und dreimal Starten)

Aktuelle WM Rangliste: Einzelwertung:

1. Rang Bernhart Flixeder Österreich (20 Jährig)!
2. Andreas Herrig Deutschland
3. Johann Krischke Deutschland
4. Andreas Böhlen

 

Nationenwertung:

1. Deutschland
2. Österreich
3. Schweiz

 

Wir haben Grund zum Feiern! Juhuiiiiiiiiiiiiiiii Ziel erreicht!

Morgen findet noch das Bankett mit der Siegerehrung statt.
Hiermit beenden wir unseren Blog. Morgen kommen noch ein paar Fotos von der Siegerehrung und vom Schweizerteam.
Wir danken allen die uns unterstützt, mittgefiebert haben.
Speziell unseren Sponsoren.
Die Piloten danken dem ganzen Helferteam für die Unterstüzung an dieser WM

 

Bericht von P. Böhlen



Tagesbericht vom Donnerstag 10.08.2017

 

Letzte Nacht Gewitter über Mikulovice wo wir im 4 Sterne Hotel Na-Palube untergebracht sind. Schon wieder Sonne und wir fangen den 6. Durchgang an um 08.00. Zügiger Ostwind bei 21 Grad.

Wie immer am Morgen kaufe ich im Dorf mit meiner Frau Katharina die Zwischenverpflegung für die ganze Schweizer Mannschaft (11 Personen) ein. Frisches Obst, Banen (Affengnagi), Süssigkeiten, sehr viel Mineralwasser etc. (Pils, Chianti, Becharovka sparen wir für den Abend.)

Durchgang 6. Dauerflug:

Res ist nach 8.05 am Boden. Klaus und Hansruedi erfüllen problemlos die Aufgabe.

Schrecksekunde für mich: Beim Seilrückholen schlägt 5 Meter neben mir das Modell von Simon Concalo (Chile) in den Boden und zerschellt aus 250 Meter Höhe. (Hätte Tödlich enden können für mich)

Streckenflug:

Res nimmt Jens Buchert 1 Strecke ab und erhält das maximum von 1000 Punkten. Hansruedi gibt eine Strecke ab. Klaus legt seinen Streckenfluch ab und gewinnt mit 4 Strecken Vorsprung auch den tausender!

Speedflug:

Über den Mittag wird es sehr schwül und heiss mit 32 Grad. Zum Teil schläft der Wind ein. Res hat nach 3 Starts mässige Bedingungen und 15.55 Sek. Hansruedi erwischt schlechte Luft und erreicht 16.51. Klaus hat sogar miserable Luft: 19.14! Auch 3 mal gestartet nach Seilriss. Martin Herrig erhält 0 Punkte für seinen Speed, nach dem er an seinem eingesetzten Modell die Nase ausgewechselt hatte. (Während eines Durchgangs dürfen keine Teile des eingesetzten Models ausgewechselt werden)

Rangliste nach Durchgand 6 mit Streicher:
3. Rang Res
11. Rang Hansruedi
17. Rang Klaus

 

Nationenwertung:
1. Rang Deutschland
2. Rang Österreich
3. Rang Schweiz

Nun Daumen halten es kommt Runde 7

Dauerflug:

Alle erfüllen die Aufgabe Bravourös!!

Streckenflug:

Alle Piloten holen den tausender und wir können es kaum fassen!!

Der Tag endet mit Hochstimmung und bester Laune!

Die Wettbewerbsleitung für die WM kündigt für morgen eine 8. Runde an.

 

Bericht von P.Böhlen



Tagesbericht vom Mittwoch den 9.08.2017

 

Wetter leicht bewölkt mit mässigem West-Südwestwind. Temperatur am Morgen schon 19 Grad, am Nachmittag wurde es richtig heiss mit 29 Grad.

Der Wettbewerb wird mit Runde 4 angefangen. Klaus und Hansruedi haben erfüllt. Res konnte nicht zufrieden sein mit 8 Minuten 30 Sekunden und der Landung mit nur 40 Punkten. Die Thermik ist schwierig zu finden, weil vom Wind zerrissen. Viele andere Piloten haben den Landepunkt auch nicht erreicht. Wir kommen noch zum Streckenflug von Runde 4. Hansruedi und Res holen den Tausender! Klaus gibt 2 Strecken ab.

Rangliste nach Runde 4:
5. Rang Res
12. Rang Klaus
29. Rang Hansruedi

Runde 5: Der Wind hat auf Süd gedreht. Speed Flug: Res fliegt nach 3x starten 14.26! Neue Bestzeit, Bravo! Klaus hat schlechtere Bedingungen und fliegt 15.39. Hansruedi hat die schlechtesten Voraussetzungen und kommt auf 16.56.

Streckenflug Durchgang 5. Res mit dem Tausender, Hansruedi mit tausend Punkten, Klaus mit einer sehr starken Gruppe verliert wieder 4 Strecken, obschon er stark geflogen ist.

Dauerflug Durchgang 5:

Hansruedi Tausend Punkten, Res Tausend Punkte, Klaus 9Min.58sek. 100 Landepunkte. Ein grosses Kompliment an alle Piloten!

Rangliste nach Durchgang 5:
4. Rang Res
13. Rang Klaus
25. Rang Hansruedi

Diese Rangliste ist natürlich nur provischorisch, weil noch keine Streichresultate bekannt sind.

Die Nationenwertung lautet im Moment:
1. Deutschland
2. Österreich
3. Schweiz

 

Eine kleine Anmerkung:

Der Veranstalter hat stichprobenweise die Hochstartwinden geprüft, damit alle Teilnehmer die gleiche Ausgangslage haben.

Mit einer speziellen Messvorrichtung wird der Innenwiderstand der gesamten Hochstarteinrichtung ausgemessen.

Der Innenwiderstand darf beim Start nicht unter 23 mOhm fallen, sonst wird der Pilot disqualifiziert.

Jeder Pilot darf 2 Winden einsetzen, also bei 3 Piloten 6 Winden. Alle Mannschaften sind selber für ihre Ausrüstung verantwortlich.

 

Bericht von P.Böhlen



Tagesbericht vom Dienstag 8.8.2017

 

Wetter am Morgen Wolkenlos bei schwachen SW Wind, Nachmittag mässig bei Südwind.

Wir starten um 8.00 sehr gut in den neuen Tag, es wird noch der Dauerflug von der Runde 2 fertig geflogen.

Alle erfüllen die Aufgabe mit Bravour!

Rangliste nach Runde 2 :

9. Rang Res

13. Rang Hansruedi

31. Rang Klaus

 

3. Runde beginnt mit Dauerflug alle erfüllen die Aufgabe zur vollen Zufriedenheit!

Im Streckenflug holen Hansruedi und Res den Tausender, Klaus muss gegen den amtierenden Weltmeister Martin Herrig fliegen und verliert 24 zu 27 Strecken.

3. Runde Speed

Hochs und Tiefs sind nahe beisammen, Klaus fliegt eine 14.11! Res 13.40! Bestzeit!!

Hansruedi, der Pechvogel des Tages schlägt nach der 2. B-Wende ein. Folge davon, Totalschaden seines Fosa Lift.

Rangliste nach Runde 3:

4. Rang Res

22. Rang Klaus

37. Rang Hansruedi

 

Die Runde 4 beginnt mit Speed.

Alle unsere Piloten erreichen eine sehr gute 15 er Speed Zeit.

18.45 ist nun ein erlebnisreicher WM Tag zu Ende.Morgen soll das Wetter wie heute sehr freundlich sein.

PS: Der WM-Veranstalter in Jesenik stellt die Infrastruktur für sämtliche Piloten und Helfer der 18 teilnehmenden Nationen zur Verfügung.Im grossen Mannschaftszelt 45x10 Meter sind Boxen eingerichtet inklusive Strom, Tische und Sitzbänke. Grössenordnung 25 Quadratmeter für eine Nationalmannschaft.

 

Bericht von P.Böhlen




Tagesbericht vom Montag den 7.08.2017

Das Wetter vom Morgen bis Abend leicht Bewölkt 16-25 Grad, leichter Wind SW-NW.
Unser WM Abenteuer beginnt punkt 08.00 mit Disziplin A - Dauerflug.
Alle unser Piloten haben die Aufgabe voll erfüllt.
Die 2. Disziplin B-Streckenflug hat etwas mehr Mühe gemacht.
Alle haben Strecken abgegeben: Res 1, Klaus 3, Hansruedi 1 Strecke.
Nach der halbstündigen Mittagspause beginnt Speedflug: Klaus mit 14,7 Bravo! Res 16.83, Hansruedi 15.02.
Ergebnis nach der 1. Runde: 6. Hansruedi, 14. Klaus, 17. Res.
Die Gebrüder Herrig (Deutschland) dominieren schon jetzt das Geschehen. Platz 1+2
Es geht in die 2. Runde mit Disziplin C Speed.
Res hat guete Bedingungen und fliegt 14.66 Bravo! Klaus verwendet an der B Linie und muss sich eine 21er Zeit eintragen lassen.
Hansruedi fliegt 16.88 bei mässiger Ausgangshöhe.
Es folgt nun Disziplin B Streckenflug. Res fliegt mit Jedi Lift 27 zu 24 Strecken den Tausender ein!
Die Stimmung steigt wieder.
Wegen voraussichtlichem Regen am Donnerstag und Freitag will der Wettbewerbsleiter Jan Stonavsky den Steckenflug von Durchgand 2. zu Ende führen.
Klaus verwendet auf A und gibt 19 zu 16 Strecken ab.
Hansruedi gibt ebenfalls 3 Strecken ab gegen M. Herrig.
18.45 ist für heute fertig.
Das Nachtessen wartet und für Gesprächsstoff ist auch gesorgt.
Fazit des ersten Tages:   Durchzogen!

Bericht von P.Böhlen










Toutes les news

Année  


F3K Schweizermeisterschaft 2018


dimanche 12 août 2018
Die Schweizer F3K Nationalmannschaft hat wieder zugerschlagen

Après le Championnat du monde à Meiringen, le Championnat suisse scale à Alpnach.


samedi 4 août 2018
Les 1er et 2 septembre 2018, le Championnat suisse scale se déroulera, après 2009, à nouveau à Alpnach/OW. Le groupement d'aéromodélisme d'Obwald prévoit un événement sympathique qui ne manquera sans doute pas d'enthousiasmer les visiteurs.

CE F3A 2018 en Belgique - Des résultats de tout premier ordre au classement individuel et par équipes!


jeudi 2 août 2018
L'Equipe nationale suisse F3A fait toujours partie de l'élite au niveau européen. Au classement par équipes elle s'est assurée une place sur le podium, au classement individuel elle ne l'a manqué que de très peu.

CM F3J en Roumanie


jeudi 2 août 2018
L'Equipe nationale suisse a fait ses preuves en Roumanie dans des conditions parfois difficiles.

Championnat du Monde de vol circulaire 2018 - une manifestation superlative!


mardi 24 juillet 2018
Du 13 au 19 juillet s'est déroulé à Landres, France, le championnat du monde de vol circulaire.

F3K CE 2018, Fly-Off. La sensation: 2 juniors suisses aux places 1 et 2!!!!!!


mardi 17 juillet 2018
Championnat d'Europe F3K, 4ème compte-rendu, Fly-Off.

La Région NOS (nord est Suisse) est désormais membre de la Fédération cantonale de Zurich pour le sport


lundi 16 juillet 2018
La ZKS, Fédération cantonale de Zurich pour le sport, qui regroupe 64 fédérations sportives fortes de 2300 associations et 371'000 membres, a accueilli la Région NOS il y a quelques jours en qualité de nouveau membre.

Des médailles pour les aéromodélistes suisses


samedi 14 juillet 2018
Les aéromodélistes suisses ont réalisé d'excellentes prestations lors des Championnats du monde FAI Scale qui se sont déroulés sur l'aérodrome militaire de Meiringen-Unterbach BE et ont décroché pas moins de 5 médailles. Dans la classe F4C, l'équipe suisse a décroché l'or et le bronze au classement individuel et dans la catégorie F4H la médaille d'argent, également au classement individuel.

F3K CE 2018, deuxième et troisième jour


jeudi 12 juillet 2018
Championnat d'Europe F3K, 3ème compte-rendu, 2ème et 3ème jour

CM Scale 2018 – Après deux manches de vols les Suisses sont en bonnes position!


mercredi 11 juillet 2018
Les vols de la troisième manche pour les deux catégories F4C et F4H se dérouleront de jeudi à samedi après-midi.

F3K CE 2018, premier jour


mardi 10 juillet 2018
Championnat d'Europe F3K, 2ème compte-rendu, 1er jour

Cotation des consructions terminée


mardi 10 juillet 2018
La cotation des constructions lors du CM Scale à Meiringen s'est achevée mardi. Avec la combinaison de la cotation statique des modèles et les cotations des premiers vols, une tendance probante se dessine déjà dans les classements!

F3K CE 2018, Martin Cup


lundi 9 juillet 2018
Championnat d'Europe F3K 2018. Martin Cup et premier compte-rendu de l'Equipe nationale

Programme attractif pour la cérémonie d'ouverture du samedi 7 juillet


mercredi 4 juillet 2018
L'ouverture officielle des CM Scale pour le public aura lieu le samedi 7 juillet à 10h15. L'entrée est gratuite et ce chaque jour.

CS de F3F du 2 juin 2018


samedi 23 juin 2018
Martin Kopp vainqueur sur l'arrête du Schalmy

Motion "Ne pas compromettre la législation suisse libérale en matière de modèles réduits d’aéronefs"


jeudi 21 juin 2018
Le Conseil fédéral est chargé de retirer l'utilisation de modèles réduits d'aéronefs classiques du champ d'application de l'accord bilatéral sur le transport aérien et de faire en sorte qu'elle continue à relever de la législation nationale.

Save the Date - CM d'aéromodélisme Scale à Meiringen


lundi 4 juin 2018
Déjà réservé les dates du CM 2018 FAI F4 Scale du 5.7. au 14.7.18? Cérémonie d'ouverture le samedi 7.7.2018

Soutiens l'équipe nationale de F3J et gagne!


mercredi 30 mai 2018
Prends un billet de la tombola F3J et tente ainsi ta chance de gagner un superbe prix!

Construction de planeurs à l'occasion du "Banntag" à Brislach


mercredi 30 mai 2018
Après 2009, c'était de nouveau au groupement d'aéromodélisme de Brislach d'organiser cette année le "Banntag" de la Commune de Brislach, conformément au tournus en vigueur.

Merci, Max Schilt


lundi 14 mai 2018
Max a été président pendant de nombreuses années de la CT (Commission technique) F4 Scale. L’Assemblée des délégués 2018 a pris congé de lui.

Rehkitzrettung mit Drohnen


lundi 14 mai 2018
Einladung zur Informationsveranstaltung Hinterhomburg bei Homburg/TG

CIAM Flyer 2-2018


lundi 7 mai 2018
Thème du nouveau CIAM Flyer: An aeromodelling pioneer paved the way

Championnat suisse F1E 2018


vendredi 4 mai 2018
Le Championnat suisse de la catégorie F1E, modèles réduits de vol libre dirigés par un aimant, s'est déroulé le 21 avril 2018 au Himmelberg, Schwäbische Alm, en Allemagne.

Saisonstart Heli Kunstflug F3C-FAI 2018


mercredi 25 avril 2018
Am 14. April 2018 startete der Swiss-Cup die F3C Saison 2018 mit dem Trainingstag, eine Woche später trafen sich am gleichen Ort die FAI-Piloten zum Elitetraining.

Presse: les pilotes de drones amateurs devront à l'avenir passer une licence


mercredi 18 avril 2018
La presse diffuse actuellement diverses informations relatives à une licence pour les pilotes de drones. Mais qu'en est-il de nous, pilotes de modèles réduits?

CIAM Flyer 1-2018


vendredi 13 avril 2018
Thème du nouveau CIAM Flyer: Panoptikum

Assemblée des délégués 2018


lundi 9 avril 2018
Des discussions animées et captivantes ont marqués l'Assemblée des délégués de la FSAM de cette année

SOIM 2018 - Erfolgreicher internationaler Indoor-Kunstflug Wettbewerb mit World Cup-Status


mardi 20 février 2018
Philipp Schürmann ist Schweizermeister im F3P-FAI. Die Schweizer Piloten mischen erfolgreich in Europas Elite mit. Das Swiss Open Indoor Masters (SOIM) 2018 hat sich zu einem bedeutenden internartionalen World Cup-Wettbettbewerb mit Teilnehmern aus 5 europäsichen Ländern genmausert.

État au 6.2.2018 de la future réglementation de l'AESA


vendredi 16 février 2018
Le 6.2.2018, l’AESA a publié un projet révisé de réglementation des véhicules aériens sans pilote dans l’UE. La FSAM et l’OFAC se sont impliqués pour obtenir toute une série d’améliorations.

SWISS OPEN INTERNATIONAL MASTERS 2018


vendredi 16 février 2018
Le championnat suisse open de voltige indoor se déroule ce week-end dans la Go Easy Arena à Siggenthal - Cela vaut le détour!

La Winterliga F3J était de passage en Romandie.


mardi 13 février 2018
Avec 19 pilotes, le nombre de participants n'était pas particulièrement important, mais compte tenu des vacances et de la période de carnaval, correspondait aux attentes.

Belle palette de participants au CM Scale 2018 à Meiringen!


samedi 10 février 2018
69 pilotes dans les catégories F4C et F4H ainsi que 3 juniors, venant de 16 pays, se sont déjà inscrits au CM Scale. Pour le concours Scale Heli on compte même 25 inscriptions. Super!

RAPPORT ANNUEL 2017 DE LA FSAM


vendredi 26 janvier 2018
Le rapport annuel 2017 sera envoyé aux présidents des groupements. Il peut être téléchargé par tous les membres.

Séminaire de vol libre 2018


dimanche 21 janvier 2018
Pour la 20ème fois, la commission technique F1 organisera son séminaire de vol libre cette année. Il se déroulera le 27 janvier dans la caserne à Aarau.

Test Groundflarm avec le groupement d'aéromodélisme Basilisk


jeudi 18 janvier 2018
Un compte-rendu intéressant sur le Groundflarm, cette fois dans la perspective de l'aviation grandeur.

Inscrivez-vous maintenant: formation FSAM : comité et responsabilité


lundi 1 janvier 2018
Cette formation s'adresse aux comités des groupements ainsi qu'à tous les membres de la FSAM intéressés.